Hörstkens Gärten

Besonderheiten

Die Wohnbebauung „Hörstkens Gärten“ in Hattingen, geplant von stillerarchitekten, startet als Teilnehmer-Objekt #32 des diesjährigen Flachdach Contest.

Das Wohnquartier umfasst sechs freistehende Baukörper mit unterschiedlicher Form und Größe, die unmittelbar angrenzend an die Hattinger Altstadt insgesamt 66 Wohnungen zur Verfügung stellen. Prägend ist die abwechslungsreiche Fassadengestaltung mit ihren zahlreichen Rücksprüngen und den unterschiedlich ausgeführten Loggien und Balkonen.

Sämtliche Häuser sind über einer gemeinsamen Tiefgarage errichtet. Das Flachdach oberhalb der Tiefgarage wurde attraktiv begrünt und schafft damit einen attraktiven Außenraum. Ebenso sind auch die Dachflächen der einzelnen Häuser durchgehend begrünt. Die aufgestellten PV-Module versorgen gleichzeitig die Ladestationen für die E-Autos.

Keyfacts

Architektur-Büro
stillerarchitekten planungsgesellschaft mbh
Teilnehmer
Sven Schwarz
Art des Objekts
Wohnquartier
Fläche des Objekts
m2
Baujahr
2022
Flachdach-Eigenschaften
Gründach, Solar-/Photovoltaikdach

Ähnliche Objekte

Julian Schoyerer
Firmensitz Dachland in Mainz

Objekt bewerten

Abstimmen
Meike Hansen, Archimage
Wohnheim Heckenweg, Husum

Objekt bewerten

Abstimmen
wolff:architekten
Hotel „the niu Amity“ in Potsdam

Objekt bewerten

Abstimmen
Peter Stockhausen
Flachdach im Doppelpack – Innenhofbebauung für die FH Dortmund

Objekt bewerten

Abstimmen