atka- Neubau Werk II

Besonderheiten

Ein architektonisches Highlight ist auch das Teilnehmer-Objekt #12 des Flachdach Contest 2023: Das Atka Werk II in Lohne von MB Architektur.

Die Atka Kunststoffverarbeitung GmbH entwickelt innovative Kunststofflösungen und ist gleichzeitig als Hersteller von Gründachsystemen tätig. Zuletzt hat das Unternehmen seinen bestehenden Hauptsitz in Lohne umfangreich ausgebaut. Die Erweiterung umfasst eine neue Fertigungshalle, direkt daneben fungiert das zweigeschossige Verwaltungsgebäude als architektonische Visitenkarte.

Der Büroneubau überzeugt auf den ersten Blick durch seine dynamische Formgebung. Prägende Details sind die sichtbar gebliebene Stahlkonstruktion mit den schräg auslaufenden Stützen sowie das rund abfallende Dach im rückseitigen Bereich.

Die extensive Begrünung der Dachfläche sorgt für eine optimierte Dämmung und schafft gleichzeitig einen sichtbaren Beitrag für mehr Nachhaltigkeit. Die Dachfläche der Fertigungshalle dient zusätzlich als Aufstellort für eine Photovoltaikanlage.

Keyfacts

Architektur-Büro
mb architektur GmbH
Teilnehmer
Elke Meinert Bahlmann
Art des Objekts
Neubau einer Produktionshalle mit Büro- und Sozialgebäude
Fläche des Objekts
2839,23 m2
Baujahr
2022
Flachdach-Eigenschaften
Gründach, Aufstellfläche für Technik
Dachabdichtung
PVC-Abdichtung, Bitumenbahnabdichtung

Ähnliche Objekte

Johannes-Maria Schlorke - Rechte bei Architekturbüro Manderscheid
Baugemeinschaft Olga 07

Objekt bewerten

Abstimmen
Oliv GmbH Thomas Sutor Architekt
Umbau und Aktivierung der Dachflächen eines Bürogebäudes

Objekt bewerten

Abstimmen
Julian Schoyerer
Firmensitz Dachland in Mainz

Objekt bewerten

Abstimmen
Oliver Heinl
Steinparkschule Freising

Objekt bewerten

Abstimmen