Neubau Kita Jägerhalde

Besonderheiten

Nicht zu übersehen ist auch das Teilnehmer-Objekt #16 des diesjährigen Flachdach Contest: Die Kita Jägerhalde in Stuttgart von Reichel Schlaier Architekten.

Im Luftbild wird die besondere Lage des Grundstücks deutlich: Es liegt an der Grenze zwischen Bebauung und Landschaft, ist aber Teil des Landschaftsschutzgebietes. Aus dieser Lage leitet sich das Konzept des Gebäudes ab: der zweigeschossige Baukörper wird rückwärtig in das Gelände eingebettet, seine begrünten Dachflächen werden begehbare Spielflächen. Das Gebäude verschwindet, von der höhergelegenen Westseite des Grundstücks aus betrachtet, in der Topographie.

Die Fassade ist geprägt durch das Zusammenspiel von Glas und hellgrauen Faserzementplatten. Aus der Ferne betrachtet bleiben einzig die talseitigen Außenwände sichtbar - sie legen sich wie Natursteinmauern in einem Weinberg in den Hang. Ein gelungenes architektonisches Detail: Die begrünten Dachflächen, die im ersten OG als begehbare Spielflächen zur Verfügung stehen.

Keyfacts

Architektur-Büro
Reichel Schlaier Architekten GmbH Freie Architekten BDA
Teilnehmer
Lasse Ole Hempel
Art des Objekts
Kindertagesstätte
Fläche des Objekts
1150 m2
Baujahr
2022
Flachdach-Eigenschaften
Gründach, Dachterrasse, Sonstiges
Dachabdichtung
Elastomerbitumenbahn

Ähnliche Objekte

Meike Hansen, Archimage
Wohnheim Heckenweg, Husum

Objekt bewerten

Abstimmen
Hörstkens Gärten

Objekt bewerten

Abstimmen
be_planen Architektur GmbH
N108 Naupliastraße

Objekt bewerten

Abstimmen
Raumsphäre
atka- Neubau Werk II

Objekt bewerten

Abstimmen