Schneewittchenstraße 13a

Besonderheiten

Mehrfamilienhaus in München
Exklusives Ambiente

Im Südosten von München ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts der Bezirk Waldperlach als idyllisch gelegene Gartenstadt entstanden. Durch seine naturnahe Lage und die zahlreichen Parks zählt das Quartier bis heute zu den attraktivsten Wohnlagen der bayerischen Landeshauptstadt. Nördlich angrenzend an den Schopenhauer Wald liegt die Schneewittchenstraße. Zuletzt ist hier ein exklusives Mehrfamilienhaus von Architekt Alexander Becks fertiggestellt worden.

Das exklusive Mehrfamilienhaus integriert auf drei Ebenen sechs hochwertige Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 530 Quadratmetern. Besonderen Luxus bietet dabei die luftige Dachterrassenwohnung, die über die gesamte Breite und Länge des Hauses reicht. Im Untergeschoss steht den Bewohner:innen zusätzlich eine Tiefgarage mit direkter Anbindung an die einzelnen Wohnungen zur Verfügung.

Charakteristisch für den beigefarben verputzten und mit horizontal verlaufenden Stuckbändern gestalteten Neubau ist die markant gestaffelte Formgebung, die mit ihren deutlichen Vor- und Rücksprüngen klare Bezüge zu klassizistischen Vorbildern zeigt und gleichzeitig auch mediterrane Einflüsse aufgreift. Betont wird der harmonische Eindruck durch die symmetrische Anordnung der bodentiefen Fenster. Einen auffälligen Blickfang schafft außerdem der deutlich vorgeschobene Mittelrisalit mit dem zentralen Eingang und dem von Säulen gestützten Balkon im ersten Obergeschoss, der gleichzeitig als Vordach für den Eingangsbereich fungiert. Das zweite Obergeschoss wurde im Kontrast als zurückversetztes Staffelgeschoss mit großflächiger Außenterrasse ausgeführt. Ähnlich große Sorgfalt legten die Planenden auch auf die Gestaltung der Innenräume. Die großen, bodentiefen Fenster und ausgewählte Materialien sorgen dabei für ein helles und freundliches Ambiente mit ganz viel Tageslicht.

Dachabdichtung mit modernen Bitumenbahnen
Ein wichtiger Baustein der Architektur ist das stilbildende Flachdach. Um eine optimierte Dämmung des Neubaus zu erreichen und außerdem eine ökologische Ausgleichsfläche zu schaffen, wurde die insgesamt 180 Quadratmeter große Fläche als extensives Gründach angelegt. Die eingesetzten Sedum-Pflanzen bieten einen willkommenen Lebensraum für Vögel und Insekten und kommen dabei mit einem geringen Nährstoffangebot sowie mit Hitze und Trockenheit aus.

Um eine langfristig sichere Abdichtung sicherzustellen, wurde das Dach mit modernen Bitumenschweißbahnen gegen Feuchtigkeit geschützt. Die Umsetzung des Dachaufbaus erfolgte durch das Dachunternehmen Hintermeier Bedachungs GmbH aus München. Oberhalb des Stahlbetondaches brachten die Beschäftigten zunächst einen Bitumen-Voranstrich auf, direkt darüber wurde eine im Mittel 160 Millimeter dicke alukaschierte PIR-Dämmung verlegt. Die Neigung der beiden gegenüber gelegenen Dachflächen um jeweils drei Prozent stellt dabei einen reibungslosen Abfluss von Regenwasser sicher. Im nächsten Schritt konnte die Ausführung der zweilagigen Bitumenabdichtung erfolgen. Als untere Abdichtungslage wurde eine kaltselbstklebende Elastomerbitumenbahn verlegt, als obere Lage sorgt eine wurzelfeste Elastomerbitumen-Schweißbahn für optimierten Schutz. Nach Fertigstellung der Dachabdichtung wurden eine Drainagematte sowie ein Substrat aufgebracht, abschließend konnte dann die extensive Dachbegrünung mit Sedum umgesetzt werden.

 

Objekt bewerten

 Hier abstimmen:

Keyfacts

Architektur-Büro
Becks Hausbau GmbH
Teilnehmer
Alexander Becks
Art des Objekts
Mehrfamilienhaus mit 6 WE
Fläche des Objekts
530 m2
Baujahr
2022
Flachdach-Eigenschaften
Gründach, Dachterrasse
Dachabdichtung
Bitumenbahnabdichtung

Ähnliche Objekte

HG Esch
Plan B

Objekt bewerten

Abstimmen
Schmetterling trocknet nasse Wiese

Objekt bewerten

Abstimmen
Erich Spahn
DV3- Johanneshof, Neubau eines Wohnbau mit Tiefgarage

Objekt bewerten

Abstimmen