Kindertagesstätte Wunderland

Besonderheiten

Ein echter Blickfang ist auch das Teilnehmer-Objekt #10 des diesjährigen Flachdach Contest 2023: Die Kita Wunderland in Forchheim.

Die zweigeschossige Kita Wunderland in Forchheim überzeugt durch ihre abwechslungsreiche Architektur und das differenzierte Farb- und Materialkonzept. Sie bietet Platz für 30 Kinder unter drei Jahren und für 62 Kinder zwischen drei bis sechs Jahren.

Das Erdgeschoss hat das Büro rosbigalle + glauber / planwerkstatt als einfachen Kubus mit weiß verputzten Fassaden und mit stufenförmig gestaffelter Glasfront zum Garten ausgeführt. Die obere Ebene ist als Staffelgeschoss zurückgesetzt und farbenfroh mit einer Fassade in vertikalen Streifen gestaltet. Die vorspringende Dachfläche oberhalb des Erdgeschosses steht als begehbare Außenterrasse zur Verfügung.

Im Inneren des Gebäudes war das Ziel „Man soll in jedem Raum die Sonne sehen…“. Deswegen wurde in der Mitte des Hauses ein großes Oberlicht installiert, das Tageslicht tief in das Gebäude eindringen lässt. Hier fungiert ein zentral gestelltes Foyer als „Verteiler“ zur Erschließung der verschiedenen Funktionsbereiche. Durch die Belichtung von oben entsteht ein Aufenthaltsort, der horizontale und vertikale Kommunikation zulässt und als organisatorisches Zentrum des Gebäudes dient.

Keyfacts

Architektur-Büro
rosbigalle + glauber / planwerkstatt gmbh
Teilnehmer
Volker Rosbigalle
Art des Objekts
Kommunales Projekt, „Sonderbau“ nach BayBO, Bauen für Kinderbetreuung
Fläche des Objekts
1.262 m2
Baujahr
2022
Flachdach-Eigenschaften
Dachterrasse, Sonstiges
Dachabdichtung
Bitumenabdichtung, 2-lagig

Ähnliche Objekte

wolff:architekten
Hotel „the niu Amity“ in Potsdam

Objekt bewerten

Abstimmen